Essen im Einklang

Leichter leben mit Allergien und Intoleranzen

Mein Blog

Abonniere meinen Newsletter für regelmässige Updates der Blogartikel und Podcastfolgen.

Nahrungsmittel­unverträglich­keit, was ist das über­haupt?

Nahrungsmittel­unverträglichkeit ist eine Zusammenfassung von Reaktionen wie Allergien und Intoleranzen gegenüber Lebensmitteln oder Zubereitungen. Nicht immer muss etwas pathologisches dahinterstecken. Auf einige Lebensmittel wie Hülsenfrüchte, Kohl, Zwiebeln, Pilze, aber auch Laktose oder Fruktose kannst du physiologisch bedingt mit Blähungen oder Durchfall reagieren, da dein Magen-Darm-Trakt die Menge oder Häufigkeit nicht gewöhnt ist. Der Ausschluss einer Allergie oder Intoleranz auf Nahrungsmittel oder -gruppen kann über das Führen eines Ernährungs- und Beschwerde­protokoll erfolgen. Die Auswertung und weitere Diagnostik sollten zusammen mit einem Facharzt durchgeführt werden.

agsdi-bulb-flash

Nickel-
Allergie

Die Kontaktallergie auf Nickel ist eine Typ 4 Allergie (Spätreaktion). Das bedeutet, dass eine Reaktion nicht sofort Auftreten muss, sondern oft erst nach Stunden oder gar Tagen. Das macht es auch so schwer vor allem die systemische Reaktion, bekannt als orale Nickelallergie zu diagnostizieren. Typ 4 Allergien müssen anders als Typ 1 Allergien, nicht komplett gemieden werden. Das ist bei Nickel auch nicht möglich, da in fast jedem Lebensmittel, geringe Mengen enthalten sind. Unser Körper benötigt dieses Element für Stoffwechselprozesse. Daher speichert der Körper Nickel und wenn die individuelle Toleranzschwelle überschritten wird, können Symptome auftreten.

Ostergewinnspiel Bild
agsdi-bulb

Histamin-
Intoleranz

Eine Überempfindlichkeit auf Histamin kann verschiedene Ursachen haben. Daher ist eine Histamin-Karenz allein oft nicht hilfreich. Über das Führen eines Ernährungs- und Beschwerdeprotokoll können mögliche Trigger eingegrenzt werden, um sie mit einem Facharzt zu besprechen. Die orale Nickelallergie kann dazu beitragen, dass es durch eine nickelreiche Ernährung, zu einer Anreicherung von Histamin im Körper kommt. Wenn dann nicht genügend abbauende Enzyme vorhanden sind (DAO, MAO, HNMT) kann eine sogenannte pseudoallergische Reaktion auftreten, diese ähnelt in ihrer Symptomatik einer allergischen Reaktion vom Soforttyp (Typ 1) durch die Aktivierung der Mastzellen, allerdings ist es nicht dieselbe Immunreaktion wie bei der Sofortallergie vom Typ 1.
Durch das Meiden der individuellen Histamin-Trigger z.B. Nickel bei einer systemischen (oralen) Nickelallergie, kann sich eine Histaminintoleranz verbessern, sodass auch wieder histaminreiche Lebensmittel vertragen werden.

Wie kannst du herausfinden, ob du eine Nickelallergie hast?

Hast du das Gefühl, dass du Schmuck und Metalle z.B. bei Hosenknöpfen nicht gut verträgst, ist der Verdacht naheliegend, dass eine Typ 4 Allergie auf Metalle wie Nickel vorliegen könnte. Die Diagnostik erfolgt in der Regel über den Hautarzt, standardmäßig über einen Epikutantest. Über einen Lymphozytentransformationstest im Blut (LTT) kann auch die systemische Reaktion auf Nickel bestimmt werden. Näheres zu den Testmethoden kannst du auf meinem Blog nachlesen.

Da durch den Epicutantest auf der Haut eine Sensibilisierung auf Nickel auch ausgelöst oder verstärkt werden könnte, sollte die therapeutische Indikation dieses Test`s mit deinem Hautarzt gemeinsam abwogen werden.

Kannst du folgende Fragen mit JA beantworten?

Du fragst dich, ob du auf Nickel reagierst?

Kannst du einige Fragen mit JA beantworten?

  1. Wenn ich Ohrringe trage jucken meine Ohren und sind gerötet, vor allem bei Modeschmuck.
  2. Ich habe dauerhaft ein Ekzem und nichts hilft dagegen. Manchmal wird es besser, aber ich weiß nicht warum.
  3. Ich ernähre mich glutenfreie und habe das Gefühl, dass diese Ernährungsform mir gar nicht guttut.
  4. Kaffee aus der Kaffeemaschine vertrage ich gar nicht.
  5. Meine Finger und Hände platzen ständig auf oder sind eingerissen.
  6. Pseudogetreide wie Buchweizen, Hirse oder Quinoa esse ich regelmäßig.
  7. Ich habe seit längerem mit Juckreiz und/oder einer Nesselsucht (Urtikaria) zu tun.
  8. Wenn ich Haferflocke esse, bekomme ich danach oft Bauchschmerzen, Sodbrennen und/oder Herzrasen.
  9. Ich habe eine Histaminintoleranz oder den Verdacht, dass ich auf zu viel Histamin pseudoallergisch reagiere.
  10. Mir ist häufig übel und es ist bisher keine Ursache dafür gefunden.
  11. Nach dem Genuss von Haferflocken bekomme ich Bauchschmerzen und/oder Sodbrennen.
  12. Ich vertrage Weißbrot komischerweise viel besser als Vollkornbrot.

Wenn du eine oder mehrere Fragen mit JA beantworten kannst, könnte es sein, dass du auf Nickel sensibel reagierst.

Besprich bitte mit deinem Hausarzt das weitere Vorgehen.

Für die Anmeldung zu meinem Newsletter erhältst du meinen kostenlosen Nickel-Fahrplan. In der Broschüre findest du eine einfache Anleitung auf dem Weg zur Diagnose und erste Tipps und Tools für den nickelarmen Lebensstil.

Ich freue mich auf dich!

Deine Rike

Hol dir am besten gleich meinen kostenlosen Nickel-Fahrplan!

Starte jetzt in den nickelarmen Lebensstil in 5 einfachen Schritten.

Wie ich dir helfen kann

In den letzten Monaten habe ich mir überlegt, wie ich dir am besten helfen kann, damit dir ein schneller Einstieg in den nickelarmen Lebensstil gelingt. 

Online-Selbst­hilfekurs „Nickel-Guide“

Mein Online-Selbsthilfekurs „Nickel-Guide“ hilft dir bei deinem Einstieg in den nickelarmen Lebensstil. Nach 10 Tagen kennst du die größten Nickelquellen und welche Alternativen dir deinen zukünftigen nickelarmen Alltag erleichtern werden. Dieser Kurs richtet sich an Einsteiger:innen und Interessierte.

Coaching-Programm
„Nickelarm Leben“

„Nickelarm Leben“ ist ein 8 Wochen Coaching-Programm. Du kannst im Selbstlernkurs (Silber) oder in der begleiteten Online-Gruppe (Gold) und im Austausch mit weiteren Betroffenen, intensiv an deinem gesunden und nickelarmen Lebensstil arbeiten.

Hey, ich bin Rike

Gesundheitscoach | Dipl. Pädagogin

Mein Name ist Ulrike und ich lebe mit meinem Partner und unserem kleinen Sohn in Hamburg. Ich blogge seit 2017 über die orale Nickelallergie und konnte schon viele Menschen dabei unterstützen durch einen nickelarmen Lebensstil wieder mehr Lebensqualität zu gewinnen.

Seit September 2020 bin nun als Gesundheitscoach tätig und zeige meinen Klient*innen Nickelfallen in ihrem Alltag auf und Alternativen auf für einen nickelarmen Lebensstil.

Meine Mission

Ich zeige dir wie du es schaffst, leichter mit Allergien und Intoleranzen zu leben und dabei im Einklang zu essen.

Podcast

In meinem Podcast teile ich mit dir meine Erfahrun­gen und mein Wissen zum Thema Nahrungs­­mittel­­unverträg­­lichkeiten

Mein Blog

Alles rund um Nahrungsmittel­unverträg­lichkeiten, Rezepte, Tools & Tipps.

Kundenstimmen

 

„Das persönliche Coaching war für mich eine wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe. Ich habe gelernt, besser auf mich zu achten und entscheidende Trigger meiner Allergien gefunden, war mir allein nicht gelungen wäre. Sehr hilfreich waren auch die vielen fachlich fundierten Infos rund um die allergischen Erkrankungen, wie man sich trotzdem ernähren kann, um die vielen praktischen Hinweise zu besonderen Lebensmitteln, wichtigen Nahrungsergänzungen. und ihren Bezugsquellen.“

Elke
Hannover

 

„Die Diagnose einer systemischen Nickelallergie zu erhalten war für mich zunächst ein großer Schock.
Im Einzelcoaching mit Ulrike Werschke bekam ich eine maßgeschneiderte, schnelle und qualifizierte Hilfestellung, so dass ich mein Leben nun nickelärmer und endlich wieder fitter genießen kann.
Aus verschiedenen Modulen konnte ich dabei zunächst die für mich relevanten Themengebiete wählen. Ulrike Werschke, die selbst von einer Nickelallergie betroffen ist, konnte mir in einem guten Mix aus wissenschaftlichen Erkenntnissen und persönlichen Erfahrungen wertvolle Tipps zum sicheren und gelassenen Umgang mit der Nickelallergie vermitteln.“

Kerstin
Tübingen

 

„Ulrike hat mich im virtuellen Einzelcoaching aufgrund meiner Metallallergien (Nickel, Palladium und Platin) und der damit verbundenen Unverträglichkeiten auf Lebensmittel dabei unterstützt, meine persönliche Lebensmittelliste zu erarbeiten. Damit habe ich erst festgestellt, wie viele verschiedene Lebensmittel mir zur Verfügung stehen. Sie hat mich dazu gebracht mich auf die Positivliste zu fokussieren und mich mit wertvollen Tipps unterstützt und mich dazu motiviert trotz vieler vorheriger Rückschläge doch wieder neue Lebensmittel in kleinen Mengen einzuführen. Durch ihre freundliche und vertrauenswürdige und positive Art hat sie mich dazu gebracht, trotz der Einschränkungen das Positive zu sehen. Auch der Nickelkompass war mir eine große Hilfe und dadurch habe ich erst die Nickelallergie verstanden. Die darin enthaltenen Tipps sind eine wertvolle Zusammenfassung von Informationen und Tipps, die ich mir sonst mühsam und kleinweise aus den weiten des Netzes ziehen hätte müssen. Herzlichen Dank, Rike“

Michaela
Wedel

Häufige Fragen

Was ist eine Nickelallergie?

Die Allergie auf Nickel ist weltweit die häufigste Kontaktallergie.
Die bekanntesten Reaktionen sind Juckreiz und ein Ekzem bei Kontakt mit Nickel auf der Haut z.B. durch Schmuck, Uhren, Münzen…
Allerdings kann eine Person auch systemisch auf Nickel reagieren, wenn sie Nickel oral aufnimmt. Umgangssprachlich heißt das orale Nickelallergie.

Mehr Informationen findest du hier

Was ist eine orale Nickelallergie?

Wenn ein Mensch mit sehr viel Nickel in Kontakt kommt, kann die Kontaktallergie auch systemisch im Körper zu Symptomen führen. Wird Nickel dann oral durch die Ernährung zugeführt, können Symptome wie bspw. ein Ekzem wieder aufflammen.

Mehr Informationen findest du hier hier

Wie wird eine Nickelallergie getestet?

Eine Kontaktallergie auf Nickel wird in der Regel über einen Epicutantest überprüft. Damit lässt sich aber grundsätzlich keine systemische/orale Nickelallergie feststellen. Nach einer Nickel-Karenz wird unter ärztlicher Anleitung eine orale Provokation mit Nickelsulfat durchgeführt. Die Gefahr bei diesen Testmethoden ist, dass eine Nickelallergie ausgelöst werden kann. Es gibt eine Testung über das Blut, der Lymphozytentransformationstest (LTT), allerdings ist dieser Test leider auch anfällig für Fehler.

Mehr Informationen findest du hier

Wie kann Nickel mit dem Körper in Kontakt kommen?

Nickel kann über vier Wege mit dem Körper in Kontakt kommen. Über die Haut beispielsweise durch Schmuck. Die orale Aufnahme über Lebensmittel und die Zubereitung von Lebensmitteln. Inhalativ zum Beispiel durch passiven oder aktiven Tabakkonsum. Und systemisch durch nickelhaltige Implantate und Medizinprodukte.

Mehr Informationen findest du hier hier

Wie läuft eine Nickel-Karenz ab?

Eine Nickel-Karenz sollte nicht einfach ohne eine Diagnose oder begründetem Verdacht erfolgen, denn es können Nährstoffmängel bei dauerhafter Nickel-Karenz entstehen. Daher hol dir bitte professionelle Unterstützung!

Es ist nicht möglich dauerhaft nickelfrei zu leben und auch gar nicht nötig. Nach einer Karenzzeit sollte die individuelle Verträglichkeit auch von nickelreichen Lebensmitteln überprüft werden.

Mehr Informationen findest du hier 

Was kann ich tun, wenn ich den Verdacht einer systemischen Reaktion auf Nickel habe?

Bevor eine weitreichende Ernährungsumstellung gestartet wird, ist es wichtig, dass eine gesicherte medizinische Diagnose erfolgt. Welcher Test für dich der richtige ist, kannst du mit deinem Hautarzt oder Allergologen besprechen.

Solltest du so schnell keinen Termin bei einem Facharzt bekommen, ist es absolut unschädlich zumindest schonmal die Kochtöpfe gegen nickelfreie Materialien wie Emaille, Glas oder Keramik auszutauschen. Damit kann die zusätzliche Anreicherung der Lebensmittel durch Nickel vermieden werden.

Mehr Informationen findest du hier 

Wie hängen Nickelallergie und Histaminintoleranz zusammen?

Wenn eine Person systemisch auf Nickel reagiert und sich nickelreich ernährt, wird im Körper Histamin ausgeschüttet z.B. bei einem Ekzem. Personen die sensibel auf Histamin reagieren können dann pseudoallergische Symptome wie Herzrasen, Übelkeit, Kopfschmerzen, etc. entwickeln. Daher wird bei der Nickel-Karenz empfohlen, bis zur Beschwerdefreiheit auch histaminreiche Lebensmittel zu meiden. Damit du nicht in einen Nährstoffmangel gerätst, hol dir bitte professionelle Unterstützung!

Mehr Informationen findest du hier 

Sind Haferflocken nickelarm?

Haferflocken speichern Nickel nicht nur in der Schale, sondern auch im Fruchtkörper. Sie sind stark nickelreich und daher für Menschen mit oraler Nickelallergie kaum verträglich. Nickel zählt zu den Spurenelementen und ist daher zwar nur in geringen Mengen vorhanden, allerdings sind Lebensmittel mit Werten über 50 µg für Menschen mit einer oralen Nickelallergie in größeren Mengen täglich schlechter verträglich.

Mehr Informationen findest du hier